Kunst im Europabüro – „Mit dem Zeichenstift durch Europa“

28.05.2015 bis 28.08.2015

Unter dem Titel „Mit dem Zeichenstift durch Europa“ stellt der Künstler Willy Ripphausen seine Tuschezeichnungen im Europabüro aus. Wie der Name der Ausstellung schon andeutet, nimmt der Künstler den Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes mit auf eine Reise durch Europa.

Willy Ripphausen wurde 1949 in Eschweiler geboren. Bereits während seiner Schulzeit entdeckte er seine Begeisterung für das Zeichnen. Die Freude am Zeichnen beeinflusste auch seine spätere Berufswahl. Willy Ripphausen studierte Architektur und konnte sich so auch von Berufs wegen dem Zeichnen widmen. Aber auch und vor allem in seiner Freizeit hat er den Tuschestift stets zur Hand.

Neben historischen Gebäuden unserer Region zeichnet Willy Ripphausen die unterschiedlichsten Motive von seinen zahlreichen Reisen durch Europa. Das Freihandzeichnen mit Tusche ist seine große Leidenschaft. Und so nähert sich Willy Ripphausen der Welt zeichnerisch. Dabei ist es ihm besonders wichtig, von einem landschaftlichen oder architektonischen Raum nicht nur das Sichtbare detailgetreu wiederzugeben, sondern auch das unmittelbar Gefühlte. Denn erst die Kombination des Gefühls und des wissenschaftlichen Verständnisses von Perspektive und Bauformlehre schaf-fen die wahre Form und Qualität seiner Zeichnungen.

Die Ausstellung kann vom 28. Mai bis zum 28. August 2015 jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Aachener Europabüros besucht werden (Monheimsallee 37, 52076 Aachen).