„Kann Kultur Europa retten?“

09.01.2020

Anfang Januar habe ich an der Veranstaltung „Kann Kultur Europa retten?“ des Geschichtskreises St. Sebastian in Würselen teilgenommen. Zweifelsohne steht die EU im siebten Jahrzehnt ihrer Geschichte vor großen Herausforderungen. Was hält Europa auch in Zukunft zusammen? Was verbindet die Menschen in der EU?
Gibt es tatsächlich eine gemeinsame Basis, auf die Europapolitik aufbauen kann? Was können Kunst und Kultur der vermeintlichen Bürgerferne der europäischen Institutionen entgegensetzen? Über diese und weitere Fragen habe ich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung disktutiert. Kultur kann in den hiesigen Zeiten in meinen Augen als Brücke funktionieren und verbindendes Element sein. Die Kultur spielt eine zentrale Rolle bei der Bewältigung wichtiger Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft, insbesondere, indem sie aktiven Bürgersinn, gemeinsame Werte, das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger, Innovationen, das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen fördert.