Kunterbunte Fete im Zeichen der grünen Insel

05.02.2016 Aachener Zeitung. Kobolde und grüner Klee symbolisierten als Bühnendekoration das Sessionsmotto der Stadtwache Oecher Börjerwehr „Jröng Insel, jecke Ire, welle Fastelovvend fiere“, das sie sich 2016 auf die Fahne geschrieben hat. „Tolle Lieder – tolle Stimmung“ versprach Kommandant Michael Hommelsheim kurz nach dem imposanten Einmarsch seiner Mannschaft am Fettdonnerstag zur Mäddchere-Sitzung in den Europasaal des Eurogress. Auf der Bühne knubbelte es sich, waren doch nicht nur die gesamte Stadtwache und der Musikzug unter der Leitung von Frank Jacobs aufmarschiert, sondern ebenso Aachens amtierender Märchenprinz Paul III. Hahn mit Hofstaat und Garde. Liebevoll begrüßte „Oberwaschweib“ Sabine Verheyen, als Co-Moderatorin des Kommandanten den karnevalistischen Nachwuchs als ein Pendant der irischen Kobolde. Verständlich, dass die kleine selbstbewusste Tollität im Sturm die Herzen der annähernd 1200 Öcher Wiver im Saal eroberte. Mit einem Großaufgebot aus den Börjerwehr-Reihen bewiesen die Kleine Börjerwehr, die Jeck-Black-Yellows, Marketenderin Nina Mickisch mit ihrem Mariechentanz und die Tanzgruppe mit ihrem irischen Volkstanz tänzerische Qualitäten.

>>Lesen Sie den Artikel hier weiter.