Bürgerdialog mit EU-Kommissarin Marianne Thyssen

13.10.2015, Zukunftsinitiative Eifel. Die Euregio Maas-Rhein empfing am 29. September 2015 im Eupener Kloster Heidberg im Rahmen eines EU-Bürgerdialogs Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitsmobilität. Vor Beginn der animierten Fragerunde hatte die Kommissarin gemeinsam mit Oliver Paasch, Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG), die Werkstatt Cardijn besucht, die mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds Arbeitslose aktiv bei der dauerhaften Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess begleitet.

An der sich anschließenden öffentlichen Diskussion mit Europarlamentariern/innen aus der Euregio Maas-Rhein beteiligten sich u.a. Sabine Verheyen (Region Aachen), Ivo Belet (B-Limburg), Jeroen Lenaers (NL-Limburg), Claude Rolin (Lüttich) und Pascal Arimont (DG). Insgesamt nahmen etwa 150 Personen an der Veranstaltung teil – darunter 50 Schüler/innen, die aus allen Partnerregionen stammten.

Frau Thyssen konstatierte, dass die Verbesserung der beruflichen Qualifikation im Hinblick auf Beschäftigung und grenzüberschreitende Arbeitsmobilität für die Europäische Kommission absoluten Vorrang hat. Sie setzt dabei nachdrücklich auf das duale Lernen. Außerdem prüft sie zwecks Stimulierung der Arbeitsmobilität, inwieweit die Koordinierung der sozialen Sicherheitssysteme und die Entsendung von Arbeitnehmern/innen verbessert werden kann.

>> Lesen Sie den Artikel hier weiter.