Sonderausschuss zur Krebsbekämpfung

Jedes Jahr sterben mehr als 9 Millionen Menschen an Krebs. Es gibt keine Familie in Europa, die nicht von dieser Krankheit betroffen ist. Und auch künftig wird Krebs eine der größten Herausforderungen für die Bürgerinnen und Bürger Europas sein, da Prognosen zufolge in den nächsten 25 Jahren mehr als 100 Millionen Europäer an Krebs erkranken werden. Zwischen den und innerhalb der Mitgliedstaaten bestehen erhebliche Unterschiede mit Blick auf die Krebsvorsorge, die Einrichtungen für Früherkennung und Behandlung, die Umsetzung evidenzbasierter Leitlinien für bewährte Verfahren und die Rehabilitation.

Umso wichtiger ist es daher, dass wir auf nationaler und europäischer Ebene verstärkt auf die Eindämmung von Krebs hinarbeiten, indem wir uns beispielsweise über bewährte Verfahren sowie Erkenntnisse austauschen und die Krebsforschung intensivieren, um so zum Wohlbefinden aller Europäer beizutragen. Gemeinsam wollen wir in Europa den Unterschied machen und die Krankheit besiegen. Auf Initiative der EVP-Fraktion setzt das EU-Parlament nun einen Sonderausschuss für Krebs ein. Darüber hinaus werden zwei weitere Sonderausschüsse zur Desinformation und zur künstlichen Intelligenz eingerichtet.

Die Eindämmung von Krebs betrifft die gesamte Europäische Union. Ziel muss es daher sein, im nächsten Jahr einen umfassenden Masterplan im Kampf gegen den Krebs vorzulegen. Wir können den Krebs nur besiegen, wenn wir zusammenarbeiten. Die EVP-Fraktion hat in der Vergangenheit bereits einige Vorschläge gemacht, wie der Kampf gegen Krebs verstärkt werden kann, darunter eine Aufforderung, die Mittel für die Krebsforschung in den nächsten sieben Jahren (2021-2027) von 80 auf 120 Milliarden Euro aufzustocken, Daten zu bündeln, EU-weit die gleiche hochwertige Versorgung sicherzustellen und Prävention und Früherkennung zu fördern. Die Einrichtung des Sonderausschusses ist Teil einer umfassenderen Kampagne der EVP-Fraktion, um in Europa alle mögliche Unterstützung und Ressourcen im Kampf gegen Krebs zu mobilisieren.