EU hält ihr Versprechen: Ende der Roaming-Gebühren

Den am 20. September 2016 vorgestellten, überarbeiteten Entwurf der Europäischen Kommission zur gänzlichen Abschaffung der Roaming-Gebühren ab Juni 2017 begrüße ich sehr. Der Vorschlag zeigt, dass die EU ihr Versprechen gegenüber Nutzern hält. Ab Juni 2017 wird es kostenfreies Roaming im EU-Ausland ohne Begrenzung der Zeit oder des Datenvolumens geben. Der Vorschlag ist in meinen Augen ein wichtiger Schritt für den digitalen Binnenmarkt.

Im Gegensatz zu dem ursprünglichen Entwurf, der Höchstfristen von 90 Tagen vorsah, bietet der neue Text Vorgaben für Aufenthaltsbestimmungen. Die Verbraucher werden die gleichen Mengen von Anrufen, SMS-Nachrichten und Daten nutzen können, wenn sie ins Ausland reisen – ohne Fristen – wie sie es auch zu Hause tun.

Im nächsten Schritt finden nun Beratungen mit der europäischen Regulierungsbehörde BEREC, den EU-Staaten und weiteren Beteiligten wie Telekom-Unternehmen, statt. Der endgültige Vorschlag soll im Dezember angenommen werden.