Bestätigung der EU-Kommissare Mairead McGuinness und Valdis Dombrovskis

Das Europaparlament hat grünes Licht für die neue irische EU-Kommissarin Mairead McGuinness sowie für die zusätzliche Funktion des aktuellen Vizepräsidenten der EU-Kommission Valdis Dombrovskis aus Lettland gegeben. McGuinness, derzeit noch EVP-Europaabgeordnete und Vize-Parlamentspräsidentin, wird sich in der EU-Kommission künftig um Finanzdienstleistungen, Finanzstabilität sowie die Kapitalmarktunion kümmern. Währenddessen übernimmt Dombrovskis das Handels-Portfolio und behält gleichzeitig seine allgemeine Zuständigkeit für die Wirtschaftspolitik. Die Neu-Organisation war notwendig geworden, da der bisherige Handelskommissar Phil Hogan aus Irland im September von seinem Amt zurückgetreten war.

 

Sowohl McGuinness als auch Dombrovskis hatten sich zuvor einer Anhörung im Europaparlament stellen müssen. Während die Irin Anreize für klima- und umweltfreundliche Investitionen, die Vollendung der Kapitalmarkt- und Bankenunion sowie weitere Maßnahmen im Kampf gegen Geldwäsche ankündigte, legte Dombrovskis seine Vision für eine europäische Handelspolitik dar. Beide meisterten die Anhörungen souverän und konnten nun vom Plenum bestätigt werden.