Neues Europäisches Bauhaus

Die Herausforderungen, vor denen wir in Europa stehen, sind vielfältig. Der Klimawandel, die Digitalisierung und der enorme Anstieg der Weltbevölkerung zwingt uns, umzudenken und gemeinsam neue Wege zu gehen, wenn wir unser Ziel eines klimaneutralen Kontinents bis 2050 erreichen wollen. Das Neue Europäische Bauhaus will Wissenschaft, Technologie, Architektur, Handwerk und Kunst zusammenbringen, um unser wirtschaftliches Ökosystem auf allen Ebenen – von Städten, ländlichen Gebieten, Gebäuden und Grünflächen bis hin zu Mobiliar, Materialien, Industrie und kreativem Umfeld – neu zu denken.

Damit dieses ökologische, wirtschaftliche und kulturelle Projekt gelingt, braucht es ein angemessen finanziertes Programm mit einer gesonderten Haushaltslinie. Nur so kann aus dem Konzept eine langfristige Initiative werden. Wenn wir diese Initiative erfolgreich und nachhaltig gestalten wollen, benötigen wir eine größere Sichtbarkeit durch mehr Öffentlichkeitsarbeit sowie eine spezielle Plattform für Bürgerinnen und Bürger und lokale Gebietskörperschaften, damit diese das neue Europäische Bauhaus angemessen mitgestalten können. Es ist eine große Chance, die re¬levanten Fragen der Gegenwart aktiv anzugehen, und un¬sere gemeinsame, geteilte Zukunft zu gestalten.

Hintergrund:
Das neue Europäische Bauhaus ist ein ökologisches, wirtschaftliches und kulturelles Projekt, mit dem Design, Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit und Investitionen kombiniert werden sollen, um einen Beitrag zur Umsetzung des europäischen Grünen Deals zu leisten.