Europarl-Radio

Der Übersetzungsdienst des Parlaments hat das Projekt „Europarl-Radio“ entwickelt. Mit dieser Audio-, Podcast- und Webstream-Rundfunkplattform sollen die Bürgerinnen und Bürger über die Tätigkeiten des Parlaments informiert werden.

Warum Audiodienste?

Erstens, weil sie ganz leicht zu nutzen sind. Audioinhalte sind überall und jederzeit zugänglich. Zweitens eignet sich das Format für ein breites Spektrum an Themen, die für die Bürgerinnen und Bürger von Interesse sind. Drittens kann mit den Audiodiensten die Arbeit des Europäischen Parlaments einem vielfältigen Publikum zugänglich und verständlich gemacht werden. Klare Sprache bzw. bürgernahe Sprache ist dabei von überragender Bedeutung.

Was bieten die Audiodienste?

Das Programm enthält eine breite Palette von Audio-Podcasts auf der Grundlage bestehender Inhalte verschiedener Dienststellen des Parlaments. Zwischen den Beiträgen erklingt Musik. Die aktuelle Liste der Programme ist der Anlage zu dieser Mitteilung zu entnehmen. Das Online-Radio des Parlaments ist rund um die Uhr auf Sendung und in sechs Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Slowenisch und Spanisch. Diese Zahl soll steigen, sodass letztlich in allen 24 Amtssprachen der Union gesendet wird und Live-Übertragungen in das Programm aufgenommen werden.

Wo ist Europarl-Radio zu finden?

Europarl-Radio wird unter https://de.audio.europarl.europa.eu/main/pub/home gesendet. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Europarl-Radio-App im App Store oder Play Store herunterzuladen.

 

 

Aktuelles Programm von Europarl-Radio (Herbst 2022)

Kurznachrichten

Aktuelles von heute vom Europäischen Parlament.

Die aktuellen Nachrichten vom Pressedienst des Europäischen Parlaments. Diese tägliche Übersicht gibt es in allen 24 Amtssprachen der Union.

Wochenrückblick

Höhepunkte der Woche im Europäischen Parlament

Der Wochenrückblick wirft ein Schlaglicht auf einige Höhepunkte der vergangenen Woche. Jede Woche gibt es dabei ein Schwerpunktthema. Es handelt sich um ein Audio-Magazin, in dem zuvor ausgestrahlte Podcasts mit einer moderierten Einführung gesendet werden.

Was war Thema im Plenum?

Überblick über die Tagesordnung des Europäischen Parlaments

Diese Zusammenfassung bietet Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Plenartagungen des Parlaments.

Mehr Einsatz: Bessere Rechtsetzung

Neue Initiativen für eine bessere Europäische Union

Dieser Podcast bietet Informationen über verschiedene Initiativen, die die Union ergriffen hat, weil die Unionsbürgerinnen und Unionsbürger bessere Rechtsvorschriften von ihr erwarten. Er stützt sich auf die Forschungstätigkeiten des Wissenschaftlichen Dienstes des Europäischen Parlaments. Erörtert werden aktuelle Themen des europäischen Tagesgeschehens, etwa Sozialpolitik, Klimawandel, neue Technologien, Verbraucherrechte, internationale Beziehungen und Wirtschaft.

Das tut die EU für mich

Auf so vielfältige Art und Weise bewirkt die Europäische Union Änderungen im Alltag

Wie beeinflusst die EU unseren Alltag? Wie wirkt sich die Tätigkeit der EU aus, wenn es um Arbeitsplätze, Familien, Gesundheitsversorgung, Hobbys, Reisen, Verbraucherentscheidungen und soziale Rechte geht? Egal, wo wir als Unionsbürgerinnen und Unionsbürger leben, womit wir unseren Lebensunterhalt bestreiten und wie wir unsere Freizeit verbringen – in jedem Fall hat die EU Einfluss auf unseren Alltag.

Dieser Podcast enthält eine Reihe kurzer Beiträge, in denen unter die Lupe genommen wird, was die EU aus der Sicht des Einzelnen tut. Weitere Informationen finden Sie auf der Website „Das tut Europa für mich“.

Mein Haus der Europäischen Geschichte

Persönliche Geschichten aus ganz Europa

Mit Hunderten von Geschichten, Dokumenten, Fotos und Videos, die von Menschen aus ganz Europa und darüber hinaus veröffentlicht werden, ist „Mein Haus der Europäischen Geschichte“ ein einzigartiges Kooperationsprojekt, bei dem die Geschichte und das Leben der Unionsbürgerinnen und Unionsbürger zueinander in Beziehung gesetzt werden.

Mit den Podcasts aus der Reihe „Meine Geschichte“, die zuerst auf der Plattform veröffentlicht wurden, wird eine virtuelle Bibliothek mit Zeitzeugenberichten von Menschen aus ganz Europa und der ganzen Welt geschaffen.

Aha – das heißt das also

Bürgernahe Sprache

Das Europäische Parlament – erklärt in bürgernaher Sprache.

Geschichte und Geschehnisse

Zu besonderen Veranstaltungen, Jahrestagen oder Feierlichkeiten

So prägten wichtige Ereignisse der Geschichte Europas unsere Welt. Zur Rolle prominenter Frauen und Männer in der Geschichte Europas.