Die Zukunft der EU-US Beziehungen

Die Hoffnungen auf einen Neustart einer gleichberechtigten und vertrauensvollen Beziehung zu den USA unter Präsident Joe Biden sind bisher nicht erfüllt worden. Trotzdem bleiben die USA unser wichtigster strategischer Partner. Wir teilen viele Interessen und auf diese sollten wir uns gerade in Hinblick auf den neuen Handels- und Technologierat konzentrieren. Besonders wichtig wäre es beispielsweise, gemeinsame Lösungen für den Chipmangel zu finden. Bei BMW, Opel und VW wird bereits die Produktion gedrosselt und ganze Förderbänder stehen still. Aber auch gemeinsame Regeln für KI und die Plattformökonomie sowie das Verhältnis zu China sind Themen, bei denen wir uns strategisch abstimmen sollten.

Hintergrund:
Die Ereignisse der letzten Monate, wie der überstürzte Abzug aus Afghanistan haben dem Vertrauen zwischen den USA und der EU geschadet. Dieses müssen wir wiederaufbauen. Dieses Vertrauen sollten wir zurückerlangen. Doch eines ist auch klar: Eine vertrauensvolle und stabile Allianz mit den USA schließt europäische Eigenständigkeit nicht aus. Die europäische Verteidigungsunion muss jetzt vorangetrieben werden.