Chance für weniger Reisen

13.05.2021, Deutschlandfunk

Die Europa-Abgeordnete Sabine Verheyen blickt optimistisch auf die Fußball-EM. Die paneuropäische Ausrichtung sei ein „tolles Signal für Gemeinsamkeit in Europa“, sagte die Unionspolitikerin im Dlf. In der Pandemie reisten so möglicherweise sogar weniger Fans, weil es Spiele in ihrer Nähe gebe.

„Fußball ist etwas, was verbindet und eine EM dann eben nicht nur auf ein oder zwei Länder zu beschränken, sondern in ganz Europa zu machen, ist in meinen Augen ein tolles Signal für Gemeinsamkeit in Europa“, sagt Sabine Verheyen. „Deshalb ist es damals auch bei uns sehr, sehr positiv aufgenommen worden.“

Auch in der Coronapandemie sieht sie die Austragung in 11 Städten als Chance, weil möglicherweise weniger Menschen zu Spielen reisen und damit das Virus verbreiten könnten:

„Ich sehe vielleicht sogar eher noch eine Chance darin, dass bei dieser EM dadurch, dass sie an vielen Orten stattfindet, gegebenenfalls womöglich sogar weniger gereist wird. Weil Menschen auch in ihrer Nähe die Möglichkeit haben, ein Spiel auch zu erleben und zu sehen. Es kann beides sein.“

>> Lesen Sie hier den Beitrag weiter.