Meine Standpunkte

Eine neue europäische Agenda für Kompetenzen

Wir Abgeordnete des Europäischen Parlaments begrüßen in dem am 14. September 2017 im Plenum angenommenen Initiativbericht zur europäischen Agenda für Kompetenzen, dass eine Reihe von Maßnahmen ins Leben gerufen werden, die dafür sorgen sollen, dass unseren Bürgerinnen und Bürgern in der EU die richtige Ausbildung, die richtigen Kompetenzen und Unterstützung zur Verfügung stehen.

weiter lesen

Barrierefreiheit von Produkten und Dienstleistungen – verbesserter Zugang für Menschen mit Behinderungen

Rund 80 Millionen Menschen mit Behinderung leben derzeit in der EU. Sie repräsentieren insgesamt ca. 15 Prozent der Bevölkerung. Und im Jahr 2020 werden laut EU-Kommission ca. 120 Millionen Menschen mit mehreren und/oder leichten Behinderungen in der EU leben. Diese Entwicklung dürfen wir nicht von uns weisen. Wir müssen endlich dafür Sorge tragen, dass ein barrierefreier Zugang zu Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen selbstverständlich ist.

weiter lesen

Die Zukunft von Erasmus+

Das diesjährige 30. Jubiläum des erfolgreichen EU-Förderprogramms Erasmus+ gibt natürlich Anlass zum Feiern. Wir sollten diese Gelegenheit jedoch auch nutzen, um uns Gedanken über die Zukunft des Programms zu machen. In einer Entschließung vom 14. September 2017 haben wir Abgeordnete des Europäischen Parlaments die in dieser Hinsicht für uns wesentlichen Punkte aufgeführt.

weiter lesen

Wi-Fi für alle in Europa

In seiner Plenarsitzung vom 12. September 2017 hat das Europäische Parlament das Verhandlungsergebnis zwischen Parlament, Rat und Kommission zur Verordnung über die Förderung der Internetanbindung in Kommunen und an öffentlichen Orten (Wifi4EU) angenommen. Alle Bürgerinnen und Bürger der EU sollten unabhängig davon wie viel sie verdienen oder wo sie leben Zugang zum Internet haben.

weiter lesen

Europäische Strategie für lebenslanges Lernen

Die europäischen Bildungssysteme stehen aufgrund des digitalen Wandels vor beträchtlichen Herausforderungen. Die Veränderungen haben dabei große Auswirkungen auf die Lehr- und Lernprozesse. In dem am 12. September 2017 angenommenen Initiativbericht betonen wir Abgeordnete des Europäischen Parlaments, dass weitere Anstrengungen unternommen werden müssen, um für mehr Synergien zwischen Bildung und Beschäftigung zu sorgen.

weiter lesen