Deutsch-Polnischer Jugendpreis

Frist: 20.09.2017

Der Jugendpreis des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes steht unter dem Motto „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“. Bewerben können sich Schulen, Nichtregierungsorganisationen und Bildungsträger mit deutsch-polnischen Jugendbegegnungen, die sich den Themen Vielfalt, Menschenrechte und Toleranzerziehung widmen. Die Begegnungen sollten vier bis 28 Tage dauern und zwischen dem 1. Januar und 31. Oktober 2018 in Deutschland und/oder Polen stattfinden. Auch Projekte mit Partnern aus einem Drittland sind möglich. In den Kategorien „Schulaustausch“ und „Außerschulischer Austausch“ werden jeweils zehn Projekte mit bis zu 150 Prozent der in den DPJW-Richtlinien angegebenen Festbeträge gefördert. Zudem wird jeweils ein Hauptpreis von 3.000 Euro verliehen.

Die eingereichten Vorschläge werden anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Kreativität und Innovation in der Herangehensweise an das Thema und die Ziele des Wettbewerbs
  • Berücksichtigung der deutschen und polnischen Perspektive sowie Bezug des Projektes zu den Interessen und zum Alltag von Jugendlichen
  • Beteiligung der Jugendlichen an der Vorbereitung, Gestaltung und Nachbereitung
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit der beteiligten Träger
  • Entwicklung neuer, lokaler Initiativen und deutsch-polnischer Kooperationen in der diversitätsbewussten Bildungsarbeit

Zur Wettbewerbsteilnahme ist die Anmeldung durch Zusendung einer Projektskizze auf elektronischem Weg bis spätestens 20. September 2017 erforderlich.

 

>> Das Anmeldeformular finden Sie hier.