Europäisches Filmwochenende – LUX-Publikumspreis 2023

Die Stadt Aachen, die Karlspreisstiftung und die Kinofamilie Stürtz laden am Samstag, den 20. Mai und am Sonntag, den 21. Mai 2023 in der Zeit von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr zum „Europäischen Filmwochenende – LUX-Publikumspreis 2023“ in das besondere Ambiente des CAPITOL Kinos in Aachen ein.

In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament und unter der Schirmherrschaft der Aachener Europaabgeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Bildung des Europäischen Parlaments Sabine Verheyen freuen sich die Veranstalter, mit dem Europäischen Filmwochenende auch in diesem Jahr wieder das besondere Veranstaltungsformat in Aachen präsentieren zu können.

Mit dem Europäischen Filmsonntag haben sich die Organisatoren zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der europäischen Filmkunst einem breiten Aachener Publikum zu präsentieren. Getreu dem Motto der Europäischen Union „In Vielfalt geeint“ soll anhand der fünf Finalistenfilme des LUX-Publikumspreises 2023 die Universalität der europäischen Werte, die kulturelle Vielfalt und der Prozess der europäischen Integration veranschaulicht werden. Der LUX-Publikumspreis soll zudem die Debatte über Europa anregen und die Zuschauer miteinbeziehen.

Am 20. und 21. Mai werden die Finalistenfilme des LUX-Publikumspreises nacheinander in Originalfassung mit deutscher Untertitelung gezeigt. Im Anschluss haben die Zuschauer die Möglichkeit, online selbst für ihren Favoriten unter den fünf Finalisten abzustimmen. Im Rennen um den LUX-Publikumspreis 2023 sind die Filme „Alcarrás – Die letzte Ernte“ von Carla Simón, „Irrlicht“ von João Pedro Rodrigues, „Close“ von Lucas Dhont, „Burning Days“ von Emin Alper und Triangle of Sadness von Ruben Östlund.

 

Ablauf am Samstag, den 20. Mai 2023

  • 10:30 Uhr – Einlass und Begrüßung
  • 10:45 Uhr – Filmstart: Alcarrás – Die letzte Ernte
  • 12:45 Uhr – Mittagspause
  • 13:30 Uhr – Filmstart: Irrlicht
  • 14:45 Uhr – Kaffeepause
  • 15:15 Uhr – Filmstart: Close
  • 16:20 Uhr – Ende der Vorstellung / Ausklang Tag 1
  • 17:00 Uhr – Ende des ersten Veranstaltungstages

 

Ablauf am Sonntag, den 21. Mai 2023

  • 10:30 Uhr – Einlass und Begrüßung
  • 10:45 Uhr – Einführung und Filmstart: Burning Days
  • 13:00 Uhr – Mittagspause
  • 14:00 Uhr – Einführung und Filmstart: Triangle of Sadness
  • 16:30 Uhr – Abschluss / Ausklang
  • 17:00 Uhr – Ende des Filmwochenendes

 

Karten gibt es zum Preis von jeweils 15,90 Euro (inklusive Mittagsimbiss und Kaffee und Kuchen) an den Kassen von Cineplex, Capitol und Eden sowie online.

 

Zu den Tickets

 

Hintergrund:

Der LUX-Publikumspreis ist eine Neuauflage des seit 2007 vergebenen LUX-Filmpreises des EU-Parlaments. Er wird seit 2021 gemein­sam mit der Europäischen Filmakademie vergeben. Auch die Europäische Kommission und das Europa Cinemas Netzwerk sind Partner des neuen LUX-Preises. Im Zuge der Neuauflage wird der Gewinnerfilm nun nicht mehr alleine von den EU-Abgeordneten gewählt. Vielmehr können auch die Zuschauer selbst online über ihren Favoriten abstimmen. Die Stimmen der Abgeordneten sowie der Bürgerinnen und Bürger zählen am Ende jeweils 50 Prozent. Die Vorauswahl der Finalistenfilme wird von einer Jury, bestehend aus Vertretern der europäischen Filmbranche, getroffen. Die nominierten Filme sind in den 24 Amtssprachen der EU untertitelt. Der Film, der den LUX-Publikumspreis gewinnt, wird für Seh- und Hörgeschädigte adaptiert und in den EU-Län­dern beworben. Noch bis zum 12. Juni können nun alle Europäerinnen und Europäer online für ihren Lieblingsfilm abstimmen. Der Gewinner wird bei der Preisverleihung im Europäischen Parlament am 14. Juni 2023 in Straßburg bekannt gegeben.

Mit dem LUX-Publikumspreis werden herausragende europäische Filme ausgezeichnet und einem breiten Publikum über Grenzen hinweg zugänglich gemacht. Die nominierten Filme schärfen das Bewusstsein für aktuelle gesellschaftliche und politische Fragen, beziehen die Zuschauer so in Debatten über Europa ein und sind Ausdruck der Schönheit und Vielfalt des europäischen Kinos.